Steuerfahndung

Wenn Betriebsprüfungen / Außenprüfungen ohne nachvollziehbaren Grund unterbrochen werden, drohen oft Maßnahmen der Steuerfahndung. Steuerpflichtige und deren Berater sollten die elementaren Grundregeln kennen und beachten. Hier können Sie sich näher informieren: Steuerfahndung - Verhalten bei Durchsuchungen.

Das Recht der Steuerfahndung und der Verteidigung in Steuerstrafsachen schien relativ gefestigt und konstant. Ab 1995 rückten Steuerfahndungsermittlungen bei Banken in den Mittelpunkt des Steuerfahndungs- und des allgemeinen Interesses. Erscheint die Steuerfahndung bei der Bank oder kauft die Finanzverwaltung wieder eine Daten-CD an, stellt sich dem Bankkunden die Frage: "Selbstanzeige, ja oder nein?" Die Legislative strebt eine weitere Verschärfung auf diesem Gebiet an.

Der sogenannte strafrechtliche "Fortsetzungszusammenhang" ist längst entfallen. Das hatte wesentliche Auswirkungen auf die Selbstanzeigeberatung und das fahndungsrechtliche Rechtsschutzsystem.

Die Empfänger-Gläubiger-Benennung der §§ 159, 160 AO ist ein sich ständig veränderndes Problemfeld.

Im Bereich der Umsatzsteuer werden erhebliche Prüfungsmehrergebnisse durch die Betriebsprüfer erzielt, weil Steuerpflichtige die (Eingangs-) Rechnungen nicht entsprechend den gesetzlichen Vorschriften erstellen. Die Folge beim Rechnungsempfänger sind fehlender Betriebsausgabenabzug, Nachversteuerung und Vollverzinsung! Die Prüfungsergebnisse können für den nicht oder schlecht beratenen Unternehmer existenzbedrohend sein.

Wenn Sie eine unserer Leistungen in Anspruch nehmen möchten, sprechen Sie uns bitte an.
Wir freuen uns auf Ihren Kontakt. Kontakt/Mailformular

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen